The Kusnacht Practice Logo
NEWS

READ MORE
/

Behandlung von zwanghafter Esssucht

Eine einzigartige und wirksame Methode zur Behandlung von zwanghafter Esssucht

Die meisten Patienten sind sich der Abnormität ihres Verhaltens bewusst, können aber nicht aufhören bzw. ihr Verhalten kontrollieren. Dieses Bewusstsein kann das geringe Selbstwertgefühl, die emotionalen Probleme oder die Stresswahrnehmung, die ursprünglich zur Entwicklung der Erkrankung geführt haben, noch verstärken. Neben den körperlichen Schäden wird eine Esssucht häufig von Befindlichkeitsstörungen, Depressionen, Angstzuständen, Impulskontrolle, Drogen- und Medikamentenmissbrauch und Selbstverletzung bis hin zu Selbstmordversuchen begleitet.

Zunächst einmal muss ein Verständnis für die Tatsache entwickelt werden, dass eine Esssucht aus einer Kombination von körperlichen, psychischen, biochemischen, genetischen und sozialen Faktoren heraus entsteht. Oft liegen chemische Ungleichgewichte der Neurotransmitter im Gehirn vor, die den Appetit und das Verlangen nach Nahrung regulieren. Unser Ziel ist es, die Ursachen der Sucht zu erkennen, eine gesunde Selbstwahrnehmung zu schaffen und gleichzeitig Bewältigungsmechanismen zu entwickeln, so dass der Kunde wieder in der Lage ist, ein normales Leben zu führen. Um dieses Ziel zu erreichen, behandeln wir den ganzen Menschen: Körper, Geist und Seele. Wir arbeiten mit umfassenden Labortests, um alle körperlichen, biochemischen oder neurochemischen Ungleichgewichte zu identifizieren. Aus Erfahrung wissen wir, dass eine nachhaltige Genesung kaum möglich ist, solange das neurochemische Gleichgewicht nicht wiederhergestellt ist. Dank psychologischer Test und weiterer Beurteilungsmethoden finden wir heraus, warum der Kunde ein gestörtes Essverhalten als Überlebensstrategie gewählt hat und entwickeln gemeinsam gesunde Bewältigungsmechanismen.

Unser ganzheitlicher Behandlungsansatz beinhaltet folgende Leistungen:

1.    Unsere oberste Priorität ist es, die zugrunde liegenden Ursachen der Essstörung einschließlich körperlicher, psychischer, biochemischer, genetischer und sozialer Faktoren zu erkennen und zu behandeln.

2.    Bei der Ankunft werden unsere Kunden für eine Dauer von 1-7 Tagen in unser Partner-Krankenhaus (das Spital Männedorf) überwiesen, in dem unser medizinisches Team über die Behandlung wacht.

3.    Während des Aufenthalts im Spital führen unsere Spezialisten eine vollständige medizinische Untersuchung mit umfassenden biochemischen und neurochemischen Tests durch (inkl. genetischer Fingerabdruck, Blut-, Urin-, Speichel- und Haarproben). Darüber hinaus erfolgen weitere Bewertungen des Gesundheitszustands (Psyche, Sozialchemie, Ernährung und Lifestyle). Zu diesem Zeitpunkt wird dem Kunden ein Essberater zugewiesen, um mit dem Beratungsprozess zu beginnen.

4.    Auf Grundlage dieser Bewertungen erstellt unser Klinikteam in Zusammenarbeit mit dem Psychotherapeuten und dem Kunden einen detaillierten Behandlungsplan und legt gleichzeitig die Länge der primären Behandlung fest. Diese liegt in der Regel zwischen sechs und zwölf Wochen.

5.    Nach Verlassen des Krankenhauses zieht der Kunde in eine unserer exklusiven, luxuriösen Residenzen um.

6.    Die Behandlung der Ursachen der Essstörung umfasst die Erstellung einer maßgeschneiderten Formel von Mikronährstoffen und Aminosäuren, die alle im Rahmen der biochemischen und neurochemischen Tests identifizierten Ungleichgewichte anspricht. Diese Formel ist so einzigartig wie der Fingerabdruck des Kunden. Die Laborergebnisse werden zudem durch den persönlichen Gourmetkoch des Kunden genutzt, um einen individuellen Speiseplan zu erstellen, der den biochemischen und neurochemischen Wiederherstellungsprozess zusätzlich optimiert.

7.    Medikamente werden nur in Ausnahmefällen verschrieben, falls schwerwiegende Symptome vorhanden sind, die nicht auf die biochemische Erneuerung und andere Therapieformen ansprechen. Unser Ziel ist es, den Kunden drogenfrei zu machen und sämtliche Nebenwirkungen zu beseitigen.

8.    Falls möglich, laden wir die nächsten Angehörigen des Kunden zu einem 2-tägigen Familiensystemtherapie-Programm während der Behandlungsdauer ein. Dies ist zwar keine Pflicht, wird aber wärmstens empfohlen. Die teilnehmenden Angehörigen haben so Gelegenheit, Verständnis für die Erkrankung ihres geliebten Menschen zu entwickeln und zu lernen, welche Rolle ihnen persönlich dabei zukommt. Eine solche Therapie kann manchmal Angehörige dazu bringen, selbst eine Therapie in Anspruch zu nehmen, um eigene dysfunktionale Verhaltensweisen und Leiden zu behandeln.

9.    Kontinuierliche Betreuung ist entscheidend für eine langfristige Genesung. Es ist relativ einfach für den Kunden, während der Klinikbehandlung abstinent zu werden und zu bleiben. Die eigentliche Herausforderung beginnt nach der Rückkehr nach Hause, wo der Genesungsprozess fortgesetzt werden sollte. Um dieses Problem anzugehen, bieten wir ein Nachsorgeprogramm, das einen Mentor oder Psychotherapeuten miteinbezieht, der den Kunden bei seiner Rückkehr nach Hause begleitet und die Wiedereingliederung in Familie, Arbeit, Schule und Freundeskreis unterstützt. Ebenso wichtig ist die Hilfe des Psychotherapeuten bei der Anpassung des Lebensstils an das Genesungsprogramms. Weitere Elemente der Nachsorge können tägliche Telefon-/Skype-Anrufe während der ersten kritischen Zeit oder Nachsorgeaufenthalte in der Küsnacht-Klinik (bzw. Hausbesuche eines Mitarbeiters) sein – zunächst monatlich, dann vierteljährlich und im zweiten Jahr immer seltener. Die kontinuierliche Nachbetreuung kann zwischen wenigen Tagen und zwei Jahren dauern. In Kombination mit den 12-Schritte-Selbsthilfegruppen wird dadurch die Chance auf eine langfristige Genesung deutlich erhöht.

Individualisierte Behandlung

The Kusnacht Practice bietet ein individuelles Behandlungskonzept, um sämtlichen Bedürfnissen der Kunden präzise gerecht zu werden. Alle Kunden werden ausschließlich einzeln behandelt. So können sich unser Klinikteam (Ärzte, Psychiater, Psychotherapeuten, Berater und Ernährungsberater) und unser Komplementär-Therapieteam (Yoga-Lehrer, Akupunkteure, Reflexzonenmassage-Therapeuten, Masseure und Personal Trainer) auf jeden Kunden und seine Familie einzeln konzentrieren. Bei uns steht der Mensch im Fokus, nicht nur die Symptome. So können wir herausfinden, welche Funktion das Suchtverhalten im Leben des Kunden einnimmt. Sobald die Ursachen für die Erkrankung erkannt werden, beginnt die Behandlung mit wissenschaftlich fundierten Interventionsmethoden.

Ein einzigartiges und wirksames Konzept

Unsere Arbeit mit den Kunden zielt auf die Unterstützung ab, die Kontrolle über die eigenen Symptome wiederzuerlangen, Traumata aufzuarbeiten und die notwendigen Fähigkeiten zu entwickeln, um sich von dem Suchtdenken und Suchtverhalten im Alltag zu befreien. Arzneimittel setzen wir nur in Ausnahmefällen ein. Die Behandlung kann einige oder alle folgenden Punkte umfassen:

1.    Entgiftung – Befreiung des Körpers von Giftstoffen, die aus der Umwelt stammen bzw. mit Nahrung, Wasser und Medikamenten aufgenommen werden. Dadurch wird das Suchtverlangen vermindert. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit Saunen, speziellen Entgiftungsmitteln sowie Ernährungs und Bewegungsmaßnahmen.

2.    Tests und Laborauswertung, um biochemische und neurochemische Ungleichgewichte des Kunden zu bestimmen. Auf Grundlage der Ergebnisse erstellen wir eine computergenerierte Formel für Mikronährstoffe und Aminosäuren, um das biochemische und neurochemische Gleichgewicht wiederherzustellen. Diese Formel ist so einzigartig wie der Fingerabdruck des Kunden. Die Laborergebnisse werden zudem durch den persönlichen Gourmetkoch des Kunden genutzt, um einen individuellen Speiseplan zu erstellen, der den biochemischen und neurochemischen Wiederherstellungsprozess zusätzlich optimiert.

3.    Psychotherapie – das Ziel ist, die der Essstörung und den weiteren im Behandlungsplan identifizierten psychiatrischen, persönlichen, sozialen oder familiären Probleme zugrundeliegenden psychologischen Probleme zu behandeln. Die Psychotherapie kann beinhalten:

  • Kognitive Therapien
  • Klinische Hypnotherapie / Trance-Behandlung
  • Achtsamkeitsmeditation
  • Somatic Experiencing (SE)
  • EMDR  zur Beseitigung von Triggern und Stressfaktoren
  • Positive Psychologie
  • Familiensystemtherapie

4.    Transkranielle Magnetstimulation (TMS)– Nutzung von Magnetfeldern zur Stimulierung der Nervenzellen im Gehirn, um Symptome von Depressionen zu lindern.

5.    My Brain Solutions TM– wissenschaftlich entwickelte Computer-Übungen zur Steigerung von Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Flexibilität, Stressreduktion und positivem Denken im Gehirn.

6.    Komplementäre Therapien, einschließlich:

  • Yoga
  • Meditation
  • Personal Training
  • Akupunktur
  • Kunst-/Musiktherapie
  • Fußreflexzonenmassage
  • Massage
  • Satori Chair-Sitzungen
  • Alpha-Stim-Sitzungen zur Linderung von Schmerzen, Angst, Depressionen und Schlaflosigkeit
  • Spa- und Wellnessbereich im The Dolder Grand Hotel

7.    Ernährung und Lifestyle-Coaching

8.    Ein intensives Psychoedukationsprogramm eines Handbuchs mit relevanten Themen für alle Kunden und Angehörigen, die an unserem Behandlungsprogramm teilgenommen haben.

9.    Teilnahme an einzelnen bzw. allen 12 Schritte der OA

10.    Teilnahme an OA-Sitzungen und Treffen anderer relevanter Selbsthilfegruppen

11.    Spirituelle Begleitung

12.    Zweitägiges Familiensystemtherapie-Programm.

13.    Intensives Nachsorgeprogramm für den Kunden und seine Angehörigen; üblicherweise begleitet ein Mentor den Kunden nach Hause, um ihn bei der Eingewöhnung in das neue Leben zu unterstützen.

Generelle Anfragen

Telefon +41 43 541 11 52
E-mail [email protected]

Behandlungsanfragen

Telefon +41 43 499 60 50
E-mail [email protected]

Für Behandlungsanfragen füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus, dann wird sich ein Mitglied unseres Teams mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir behandeln alle Anfragen mit größtmöglicher Diskretion

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass The Kusnacht Practice wieder uneingeschränkt arbeitet und die Schweizer Behörden unseren internationalen Kunden die problemlose Ein- und Ausreise zugesichert haben. Alle Sicherheitsvorkehrungen im Hinblick auf Covid-19 bleiben in Kraft, wie von der Schweizer Gesundheitsbehörde empfohlen.
Behandlungsanfragen richten Sie bitte an: +41 43 499 6050 / [email protected]