The Kusnacht Practice Logo
NEWS

READ MORE
/

Private Entzugsklinik zur Therapie von Drogensucht

— Drogensucht ist eine komplexe Erkrankung des Gehirns

Kontakt

Sehen Sie unser Video über die Drogensucht und unsere Behandlung im Rehabilitationszentrum Kusnacht Practice

Therapie von Drogensucht

Warum werden manche Menschen süchtig, andere aber nicht?

Es ist unmöglich, anhand eines einzelnen Faktors vorauszusagen, ob eine Person drogenabhängig wird oder nicht. Die Risiken für eine Abhängigkeit werden durch die biologischen und genetischen Voraussetzungen des Einzelnen, das soziale Umfeld, das Alter bzw. die Entwicklungsstufe beeinflusst. Je mehr Risikofaktoren bei einer Person vorliegen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwaiger Drogenkonsum zu einer Abhängigkeit führen kann. Ein Beispiel:

BIOLOGISCHE UND GENETISCHE FAKTOREN: Die Gene, mit denen ein Mensch geboren wird – im Zusammenspiel mit umgebungsbedingten Einflüssen – erklären etwa 50% der Abhängigkeitsanfälligkeit. Des Weiteren können Geschlecht, ethnische Herkunft und das Vorhandensein anderer psychischer Störungen das Risiko von Drogenmissbrauch und Sucht beeinflussen.

UMFELD: Das Umfeld eines Menschen umfasst verschiedene Einflüsse – von Familie und Freunden bis hin zum sozioökonomischen Status und zur Lebensqualität. Faktoren wie Gruppenzwang, körperlicher und sexueller Missbrauch oder Stress können in hohem Maße ausschlaggebend dafür sein, ob Drogenmissbrauch und Sucht im Leben einer Person eine Rolle spielen.

ENTWICKLUNG: Genetische und umweltbedingte Faktoren stehen in einer Wechselwirkung mit kritischen Entwicklungsstadien im Leben einer Person und beeinflussen so die Abhängigkeitsanfälligkeit. Jugendliche stehen vor einer doppelten Herausforderung. Obwohl Drogenkonsum in jedem Alter zu einer Abhängigkeit führen kann, besteht im jungen Alter eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass sich ein ernsthafter Drogenmissbrauch entwickelt. Da sich das Gehirn bei Jugendlichen in Bezug auf die Bereiche, die Entscheidungsfähigkeit und Selbstkontrolle steuern, noch im Wachstumsprozess befindet, sind junge Menschen besonders anfällig für risikoreiche Verhaltensweisen und Experimente mit Drogenkonsum.
Falls Sie befürchten, dass bei Ihnen oder einer Ihnen nahestehenden Person eine Drogenabhängigkeit vorliegen könnte, machen Sie unseren Drogensucht-Selbstbewertungstest oder kontaktieren Sie uns.

Therapie der Drogensucht:

Unser einzigartiges Behandlungskonzept

Unser Therapiekonzept beinhaltet Psychotherapie durch erfahrene Ärzte und Therapeuten in Verbindung mit Biomolekularer Erneuerung.

Erfahrungsberichte unserer Patienten

  • Anne, 51

    "Mein Sohn war 19, als er in die Küsnacht-Klinik kam. Der Cannabis-Konsum hatte seine körperliche, emotionale und kognitive Entwicklung buchstäblich zerstört. Er versagte in der Schule, unsere Familie versank im Chaos. Er ist jetzt seit 2,5 Jahren clean und studiert inzwischen. Es ist eine Freude, ihn bei uns zu haben. Ich habe zwei andere Familien getroffen, deren Erwartungen ebenfalls übertroffen wurden."

Generelle Anfragen

Telefon +41 43 541 11 52
E-mail [email protected]

Behandlungsanfragen

Telefon +41 43 499 60 50
E-mail [email protected]

Für Behandlungsanfragen füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus, dann wird sich ein Mitglied unseres Teams mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir behandeln alle Anfragen mit größtmöglicher Diskretion

Verwandte Artikel

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass The Kusnacht Practice wieder uneingeschränkt arbeitet und die Schweizer Behörden unseren internationalen Kunden die problemlose Ein- und Ausreise zugesichert haben. Alle Sicherheitsvorkehrungen im Hinblick auf Covid-19 bleiben in Kraft, wie von der Schweizer Gesundheitsbehörde empfohlen.
Behandlungsanfragen richten Sie bitte an: +41 43 499 6050 / [email protected]